Samstag, 8. September 2012

Warum dieser Blog?


Meine Motivation: Ich interessiere mich seit über vier Jahren für Themen wie Finanzen, Investments, Vermögensaufbau und finanzielle Freiheit. Darüber habe ich bereits mehrere Bücher und Zeitschriften gelesen, zahlreiche Blogs und online Resourcen recherchiert. Außerdem unterhalte ich mich gelegentlich mit finanzbewussten Freunden über Cashflow, Geldanlagen, Investmentstrategien, Sparideen und Reichtum.

Während dieser vier Jahren habe ich festgestellt, wie viele Leute keine Ahnung von ihrer persönlichen Finanzlage haben. Die meisten haben das Wort „Cashflow“ noch nie gehört! Ich habe viele Leute kennengelernt, die sich mit diesen wesentlichen Themen noch nie befasst haben. Viele wissen nicht, wofür sie das Gehalt ausgeben, das sie mit harter Arbeit verdienen. Die versteckten Kosten verschlingen täglich das Geld, ohne dass die Betroffenen wissen wofür. Viele leben von Gehalt zu Gehalt. Wenn was übrig bleibt, bleibt halt was übrig. Und natürlich wissen sie auch nicht, was sie mit diesem übrigen Geld machen sollen.   

Sie sind überraschenderweise Akademiker und Arbeitnehmer mit guter Ausbildung, Ingenieure, Ärtze, Lehrer, Juristen.. Eigentlich ist das aber gar keine Überraschung. Über persönlichen Finanzen gibt es weder Unterricht noch Vorlesung im gesamten Lehrplan der deutschen und internationalen Schul- und Universitätssysteme. Eigentlich interessieren sich viele Leute für Finanzen und Vermögensaufbau, aber ihnen fehlen das Basiswissen.

Ja, Wissen ist macht. Meine Absicht mit diesem Blog ist Wissen zu verteilen und viele Leute, Blogger und Interessierten zu erreichen, damit wir voneinander lernen und das Wissen austauschen können. Eben weil wir uns im Internetzeitalter befinden, halte ich einen Blog für eine gute Idee. Denn heutzutage ist jeder ständig online und hat jeden denkbaren Zugriff zu Informationen – deshalb habe ich mir vorgenommen, diese im meinem Blog zu bündeln.

Diesen Blog sehe ich als Side Project, mit dem ich etwas Neues für mich ausprobieren möchte. Ich werde mindestens 1-2 Posts pro Woche schreiben. Während eines Fluges von China nach Deutschland habe ich 62 Begriffe gelistet, über die ich etwas schreiben könnte. Also, das Material für ein Jahr ist quasi da!

Und natürlich will ich nicht nur alleine tätig werden. Ich freue mich auf Anregungen, Kommentare, Verbesserungsvorschläge, Ideenaustausch und natürlich auch Followers und Weiterempfehlungen, damit ich meinen Blog verbessern kann und das Wissen noch weitere Menschen erreicht. Im nächsten Post werde ich erzählen, warum ich „der goldene Adler“ als Blogtitel ausgewählt habe. Bis zum nächsten Post!

Kommentare:

  1. Lieber goldene Adler, vor allem lieber Freund,
    herzlich Glückwunsch! Ich freue mich, dass du mit deinem Blog angefängt hast. Ich finde es sehr schön, Dich auf der Suche von andere Adlers zu setzen, und habe keine Zweifel, dass hier viel getauscht wird.
    Viel Spaß mit dem Blog!
    Barth

    AntwortenLöschen
  2. Hi Adler,
    ich bin gespannt auf deine zukünftigen Beiträge und werde gleich mal deinen Feed abonieren. :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hi Barth, Hi Anonym,
    vielen Dank für Eure Kommentare. Ich hoffe, Euch in der Zukunft nicht zu enttäuschen. Ich freue mich auf Eure weiteren Anregungen.

    AntwortenLöschen